Eine Sammlung kanadischer Kult-Souvenirs

Document Sample
Eine Sammlung kanadischer Kult-Souvenirs Powered By Docstoc
					Eine Sammlung kanadischer Kult-Souvenirs


British Columbia

      Ein Stofftier, eines der beiden Maskottchen der Olympischen und Paralympischen
       Spiele 2010 in Vancouver: „Quatchi“, ein Bigfoot, der Hockey liebt: „Miga“ das
       Walroß, das Snowboarden liebt, und Sumi, ein Tiergeist, der alle Sportarten liebt,
       insbesondere die Paralympischen Spiele. www.vancouver2010.com/mascots

      Eine kanadische Mütze, gestrickt in den Rockies von der Kootenay Knitting Company
       (die auch Ausrüster für die Olympischen und Paralympischen Winter Spiele 2010 in
       Vancouver sind). www.kootenayknitting.com

      Die wunderschöne Kunst des Haida-Volks aus Haida-Gwaii (Queen Charlotte
       Islands) ist aufgrund ihrer Unverwechselbarkeit einzigartig. Eine Skulptur des Haida-
       Künstlers Bill Reid ist auf dem kanadischen 20-Dollar-Schein abgebildet, das Original
       steht im Hof der kanadischen Botschaft in Washington, DC. Bringen sie z.B. ein Paar
       wundervoll verarbeitete, goldene Ohrringe mit nach Hause oder eine geschnitzte,
       authentische Verwandlungs-Maske der Haida Gwaii. www.crystalcabingallery.com

      Tee-Zeit in Victoria! Dieser ehemals geschäftige britische Hafen hat seine Wurzeln im
       Tee-Geschäft.
       Silk Road: www.silkroadtea.com
       Murchie’s: www.murchies.com/wwww/home.php

      Stoßen sie auf preisgekrönte Weine aus British Columbia an: www.winebc.com/


Alberta

      „En Santé“ ist Albertas erste und einzige Naturfrucht-Weinkellerei, wo die Chrapko-
       Familie seit über einem Jahrzehnt Naturfrüchte und Wein produziert. Sie treffen hier
       auf eine lange und stolze Tradition von ehrlicher, handverarbeiteter,
       umweltfreundlicher Nahrungsmittelproduktion. www.ensantewinery.com


Saskatchewan

      Besuchen Sie die Tunnel von Moose Jaw, um mehr über die Besuche von Al Capone
       in den 1920ern und die kanadische Geschichte der chinesischen Immigration um
       1900 zu erfahren. Gehen Sie nicht, ohne einen angesagten Al Capone-Flachmann
       oder ein Schnaps-Glas zu erstehen.
       www.tunnelsofmoosejaw.com

      Saskatoon Beeren-Produkte: Die Beeren wachsen nur hier – und sind einfach
       köstlich: Sirup, Schokolade, Marmelade, Tee, Cidre, Champagner und mehr gibt es in
       der gesamten Provinz.
      Ein Glas-Weizenbild: Diese werden von einer Künstlerin aus Saskatchewan als Tribut
       an die Farmer der Prärie hergestellt.
       www.virtualsk.com/current_issue/looking_glass.html


Manitoba

      Manitobas Ukrainer haben viele wertvolle, kulturelle Traditionen erhalten, wie z.B. die
       zerbrechlichen, handbemalten, unglaublich vertrackten Beispiele ukrainischer
       Ostereier, die „Pysanki“. Sie finden diese in Shops um Winnipeg, in Oseredok, dem
       ukrainischen Kultur- und Bildungszentrum (www.oseredok.org), und in Dauphin - in
       der Boutique, die von Kanadas nationalem Ukraine-Festival geführt wird
       (www.cnuf.ca).

      Geschnitzt, in Stein oder Pelz…originale Speckstein-Skulpturen der Inuit finden Sie in
       kleinen Kunstgeschäften in ganz Manitoba, darunter die Arctic Trading Company in
       der Eisbären-Hauptstadt Churchill (www.arctictradingco.com), wo man auch die
       seltene indigene Karibu-Haar-Kunst mit Federbüschen findet (zusammen mit süßen
       Plüsch-Eisbären und –Beluga-Walen – Churchills anderer wilder Tierart).

      Tragbare und wärmende Kunst! Fäustlinge, Moccasins, authentische Hudson’s Bay
       Company Bettwäsche (genannt capots) und Hudson’s Bay Company Bettdecken
       halten den Körper im Winter warm. Diese gibt es u.a. in Winnipeg bei der Winnipeg
       Trading Post (1128 Main Street), bei Shekhman Furs (www.shekhmanfurs.com) in
       The Forks und in The Bay (Hudson’s Bay Company).

      Erweitern Sie ihre Vorräte an Schoko-Bisons und Eisbären-Tatzen bei Morden’s
       Chocolates (674 Sargent Avenue in Winnipeg) oder in jedem guten
       Süßwarengeschäft. Halten Sie auch überall Ausschau nach köstlichem Manitoba-
       Ahornsirup, Miinan-wildem Blaubeersirup, beruhigendem Labrador-Tee (auch
       bekannt als „Bush tea“) und heimischem Minz- oder Sakatoon Beerentee.

      Es leben die Voyageure! Feiern Sie Manitobas französisches Erbe mit einer
       Voyageur-Schärpe (ceinture fleche), einem bunten, schwerem, gewebtem Stoff, der
       traditionell um die Taille der Pelzhändler gebunden wurde und nun ein Winter-Schal
       ist. Es gibt sie in den meisten Museen und Geschenkgeschäften überall in der
       Provinz.


Ontario

      Manitoulin Feder-Boxen mit Gras-Einfassung (Sammler-Objekt) www.manitoulin-
       island.com/lillians

      Dog Bite Steel-Haustiere von Jean Pierre Schoss (das ultimative, trendige Recycling)
       www.dogbitesteel.com/gallery.php, zu erstehen in mehreren Outlets in Toronto.


      Eiswein: Die Weingüter, die unter anderem ausgezeichnete Produkte haben, sind
       Inniskillin www.inniskillin.com und Peller Estates (Eiswein und Eiscuvee)
       www.peller.com. Wer fortschrittlicher orientiert ist, sieht sich bei Stratus um
       (www.stratuswines.com).
Québec

      Speckstein-Schnitzereien aus Nord-Québec (Inuit-Kultur in Nunavik bei Nunavut)

      Les Bas de Julie (Julies Socken): Handgemachte Wollsocken, die waschbar und sehr
       warm sind. Die Schafe werden ein paar Kilometer den St. Lorenz-Strom aufwärts im
       Charlevoix gezüchtet. Sie können sie in einem kleinen Geschäft nahe dem Fairmont-
       Hotel in Québec City kaufen. www.basdejulie.com/en/rejoindre.html

      Nassaks (gewebte, dekorative Wollkappen): Diese gibt es in verschiedenen Orten in
       Quebéc, hauptsächlich im Norden der Provinz.


New Brunswick

      Das Olivier Soapery Wirtschaftsmuseum nahe Ste-Anne-de-Kent ist eine Seifenfabrik
       mit einer Präsentation, und zwar der saubersten der Welt. Die gut aufgelegte
       Belegschaft ist immer motiviert, Ihnen den Seifen-Herstellungsprozess näher zu
       bringen und Sie ein paar Proben testen zu lassen. Amüsant, unterhaltend, bildend,
       reinigend! Es gibt hier auch ein kleines Museum und eine Seifen-Kunstgalerie.
       www.oliviersoaps.com

      Ganong Chocolates, gegründet 1873, ist Kanadas älteste Süßwarenfabrik. Ganongs
       köstliche Kreationen beinhalten die Erfindung des „Chicken Bone“, eine schokoladen-
       gefüllte, pinke Süßigkeit mit Zimtgeschmack. www.ganong.com

      Bay of Fundy-Lehm, angeboten im Saint John City Market. Sehr begehrt, wenn
       Kreuzfahrtschiffe im Hafen sind! nbclay@hotmail.com

      Haben Sie sich je gefragt was man mit den übrig gebliebenen Hummerschalen
       machen kann? John Bethel, Besitzer und Leiter von John’s Bookstore in Miramichi.
       NB, hat Hummer-Kreationen erschaffen (Figuren hergestellt aus Hummerschalen –
       es gibt sogar eine mit Elvis Presley!)

      Handgearbeitete Holzschüsseln – von Maurice Gamblin
       www.tigerlilyworkshop.com/Gamwoods.html

Nova Scotia

      Glen Breton Rare – Kanadas einziger Single Malt Whiskey. Er wird nach der
       traditionellen Kupferbottich-Destillations-Methode hergestellt, die nur drei Zutaten
       nutzt: Gerste, Hefe und Wasser. Sie können Ihren eigenen ungefilterten Glen Breton,
       der nirgendwo sonst verkauft wird im Geschenkshop der Destillerie abfüllen.
       Ungefilterter Whiskey hat einen einzigartigen Geschmack.
       www.glenoradistillery.com/glenbreton.htm

      Besuchen Sie die Alexander Keith-Brauerei, die älteste Brauerei Nordamerikas;
       nehmen Sie sich auch einen Kasten mit. www.keiths.ca/k_main/k_main_index.php

      Akadischer Rappie Pie – Sie können diese aus Kartoffeln gemachte Pastete
       eingepackt zum Mitnehmen bekommen. www.deonsrappiepie.com/_aregrated

      Nehmen Sie an einem Sommerkurs am Gaelic College in Cape Breton teil, oder
       besuchen Sie es nur für einen Tag. Greifen Sie sich auf dem Weg nach draußen eine
       Tartan-Schärpe, -schlips, -bettdecke oder einen Kilt. www.gaeliccollege.edu
       Tartans können überall in Nova Scotia erstanden werden, der bekannteste darunter
        ist der „Nova Scotia-Tartan“.

       Nehmen Sie ihre Wurzeln nach Hause. Suchen Sie Ihre Vorfahren in der Datenbank
        am Pier 21 und lernen Sie mehr über die Geneologie.

       Nova Scotias mundgeblasene und handgeschliffene Gläser.
        www.novascotiancrystal.com


Neufundland und Labrador

       Screech, ein sehr starker Rum. Neulinge in Neufundland werden ge“screeched“, d.h.
        sie trinken ein Glas „Screech“, küssen einen Kabeljau auf den Mund und rezitieren
        dann ein Neufundland-Sprichwort.

       Wodka, hergestellt aus dem Wasser der Eisberge Neufundlands
        (http://www.icebergvodka.com/)


Nunavut

       Werden sie eine Blaunase!
        Das „Order of Arctic Adventure, Polar Bear Chapter, North of Arctic Circle“-Zertifikat;
        dieses können Sie nur erhalten, wenn Sie einige bestimmte Orte Kanadas besuchen!

Northwest Territories

       NWTs Autokennzeichen sind in der Form eines Eisbären geformt, was einzigartig ist
        (www.dot.gov.nt.ca/_live/pages/wppages/personalplates.aspx). Sie können Imitate in
        lokalen Souvenir-Geschäften kaufen.

       Qiviuk: Jacques Cartier Clothier und die Inuvialuit der hohen kanadischen Arktis
        haben diese einzigartige und erfolgreiche Allianz geformt, um Qiviuk mit sozialem
        und umweltgerechten Verantwortungsbewusstsein herzustellen.
        www.qiviuk.com/company.htm. Geschäfte gibt es aktuell in Banff und Lake Louise,
        AB.

Yukon

       „Sour Toe Certificate“. Um eines dieser Zertifikate zu bekommen, müssen sie am
        „Sour Toe Cocktail“ teilnehmen. Ins Leben gerufen im Jahre 1973 wurde er zu einer
        Tradition in Dawson City. Der Trinker muss den Zeh mit den Lippen berühren. Die
        Sourtoes sind tatsächlich menschliche Zehen, die dehydriert sind und in Salz
        aufbewahrt werden. Einen zu verschlucken ist nicht zu empfehlen.
        www.sourtoecocktailclub.com
Weitere Kanada-Souvenirs:

Hier erfahren Sie, was Sie für Ihren nächsten Einkaufsbummel in Kanada wissen
müssen.

Von Janna Petersen

Roots

Ein Wahrzeichen. Mit einem Biber im Firmen-Logo. Am bekanntesten durch seine
kanadische Olympia-Kleidung, stattet Roots modebewusste Männer, Frauen, Kinder und
Babys mit seinen vielen Läden in Kanada aus. Roots bietet auch Düfte, Uhren und
Innendekorationen an und macht auch die begehrten Roots-Taschen und Geldbeutel aus
echtem Leder. Und neuerdings gibt es auch eine neue grüne Kollektion.
www.roots.com

Ginseng

Panax quinquefolium – weithin bekannt als nordamerikanischer Ginseng, von dem man
glaubt, er erhöhe die Zeugungsfähigkeit und habe auch heilende Eigenschaften. Ginseng
wird genauso pfundweise verkauft wie in Kapseln, als Tee oder in Saatgutform. Testen Sie
den kanadischen Ginseng in Ontario oder den Weißen Ginseng und Heilkräuter im
Landesinneren von British Columbia.
www.ginsengfarm.com
www.ginsengontario.com

Ahornsirup

Ein Symbol Kanadas, das auch eine köstliche Leckerei ist. Québec ist der weltgrößte
Produzent von Ahornsirup. Besuchen Sie einen „Sugar Shack“ wie z.B. die „Cabane a Sucre
chez Dany“, wo die Produzenten den Ahornsaft direkt aus den symbolträchtigen Bäumen
ziehen und daraus Sirup, Süßigkeiten oder andere Produkte, die sie sehen und testen
können, machen.
www.canadianmaplesyrup.com

Lachs

Lachs kann man buchstäblich von Küste zu Küste in Kanada bekommen. Testen Sie ihn
glasiert oder geräuchert in schicken Restaurants in ganz Kanada. Aber wenn Sie Lachs mit
nach Hause nehmen wollen, machen Sie Halt im Salmon Village in Vancouver, BC. Hier gibt
es fantastischen geräucherten Lachs, den getrockneten Lachs oder sogar Lachskaviar.
www.canadiansalmon.ca
www.salmonvillage.com

Eiswein

Das perfekte Klima macht Ontarios Niagara- und British Columbias Okanagan-Regionen zu
den weltgrößten Produzenten von Eiswein, einem fruchtigen Dessert-Wein. Die Winzer
verlesen die Trauben per Hand – unter Frost-Bedingungen, rund um die Uhr.
www.inniskillin.com
www.pillitteri.com
www.niagaraicewinefestival.com
Lululemon Athletica

Von Yoga inspirierte Bekleidung und Accesoires passen perfekt zu sportlich veranlagten
Frauen und Männern. Seit sie mit viel Furore 2000 in Vancouver, BC, eröffnet haben, hat
sich Lululemon Athletica in vielen Städten in ganz Kanada, den USA, Australien und Japan
verbreitet. Das körperbewusste Unternehmen ist auch umweltfreundlich, also wird ihr Einkauf
auch der Natur Auftrieb geben.
www.lululemonathletica.com




Pressekontakt:
Barbara Ackermann
Telefon: + 49 (0) 211 / 8285-5366
Telefax: + 49 (0) 211 / 8285-5340
ackermann.barbara@ctc-cct.ca
www.kanada-presse.de

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:9
posted:12/5/2011
language:German
pages:6