40 Jahre Bluhm Systeme by 53LnXu6

VIEWS: 13 PAGES: 62

									40 Jahre Bluhm Systeme
40 Jahre Bluhm Systeme
 40 Jahre Innovation in der Kennzeichnung
Eine Erfolgsgeschichte, die 1968 mit der
Firmengründung durch Eckhard Bluhm beginnt ...
... und 1980 durch das Joint Venture mit dem
US-Unternehmen Weber Marking Systems Inc.
entscheidende Entwicklungsimpulse erhält.
Die Bluhm-Story – Vom Ein-Mann-Unternehmen zu
einem Marktführer im Kennzeichnungsmarkt
Vom Systemanbieter für die Adressierung und
Exportmarkierung zum Allrounder für Etikettier-
und Codiersysteme in Industrie und Logistik
Von der Vertriebsgesellschaft zum multifunktionalen
Unternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern und
einem weltweiten Jahresumsatz von rund
95 Mio. Euro
Bluhm Systeme
 kontinuierliches Wachstum über 40 Jahre
 die Kennzahlen
Bluhm Systeme vor 40 Jahren
5 Gesellschafter
120.000 DM Stammkapital
Bluhm Systeme vor 30 Jahren
37 Mitarbeiter
4,5 Mio. DM Jahresumsatz
Bluhm Systeme vor 20 Jahren
98 Mitarbeiter
7 Geschäftsfelder
5000 Kunden
25,5 Mio. DM Jahresumsatz
Bluhm Systeme vor 10 Jahren
200 Mitarbeiter
9 Unternehmen in Europa
80 Mio. DM Umsatz
Bluhm Systeme und die Gruppe heute
405 Mitarbeiter
95 Mio. Euro Jahresumsatz
40 Jahre Bluhm Systeme
 Impulse für die Kennzeichnungsbranche
 die Meilensteine
1978 – der erste elektronische Etikettendrucker
Etiketten können erstmals variabel beschriftet
werden.
1981 – ABC 80, der erste Kleincomputer im
Etikettendruck
Arbeitsspeicher 16 KB
1982 – ET 239, das erste computergesteuerte
Etikettendruck-Komplettsystem mit 5-Zoll-
Diskettenlaufwerk und integrierter Kamera
1982 – die erste eigene LEGITRONIC-Software zur
Steuerung des Etikettendrucks
1982 – der erste Etikettendruckspender
Er beschriftet Dämmstoffballen erstmals
automatisch mit variablen Etiketten.
1983 – das erste Continuous-Inkjet-System
Die Geschwindigkeit beim Drucken steigt signifikant.
Berührungsloser Druck wird möglich.
1986 – der erste Inkjet-Großcodierer mit
„Drop-on-Demand“-Technologie
1987 – die ersten Thermo- und Thermotransfer-
Etikettendrucker
1994 – „Smartdate“, der erste Thermotransfer-
Direktcodierer
1995 – Integration der High-Resolution-Piezo-
Inkjet-Technologie zur direkten Codierung von
Kartons
1997 – Einstieg in die Eigenentwicklung mit dem
ersten Palettenetikettierer LA TB2A.
Erstmals können mehrere Palettenseiten
gleichzeitig etikettiert werden.
2000 – die ersten Laser-Codierer
2005 – COMPACTLINE 2.0, der extrem kompakte
Inkjet-Codierer mit HP-Technologie erhält den
Innovationspreis der Initiative Mittelstand.
2006 – der vollintegrierte Etikettenspender ALPHA
RFID macht die Produktionslinie nachträglich RFID-
fähig (Innovationspreis 2006).
2007 – der Etikettendruckspender
LEGI-AIR 4050 E erhält den Innovationspreis ITK
der Initiative Mittelstand.
2008 – der Faser-Laser eSolarMark CFL erhält den
Innovationspreis Technologie der Initiative
Mittelstand.
40 Jahre Bluhm Systeme
 Erfolg durch Marktnähe
 Die BluhmWeber Gruppe
Die BluhmWeber Gruppe
Marktführer für Etikettierung & Codierung
Gegründet 1980 als Joint Venture von Bluhm
Systeme und dem Weltmarktführer für Etikettierung,
Weber Marking Systems Inc.
BluhmWeber Gruppe – die Einzelunternehmen
Bluhm Systeme GmbH, Schwanenstadt,
Österreich (1978)
Weber Marking Systems GmbH Unkel,
Deutschland (1980)
Weber Marking Systems of UK, Macmerry, UK
eine 100%ige Tochter der Weber Inc.
Weber Etiketten BV, Almere, Niederlande (1990)
Weber Marking Systems SA, Leuven-Heverlee,
Belgien (1995)
Bluhm Danmark, Jelling, Dänemark (2001)
Geset Etikettiersysteme GmbH, Esslingen,
Deutschland (2001)
Weber Etikett ve Etiketleme Sistemleri, Istanbul,
Türkei (2002)
K-Roll Etiquetage SA, Toulouse, Frankreich (2003)
Mark-O-Print GmbH, Lübeck, Deutschland (2003)
Bluhm Systeme GmbH, Rotkreuz, Schweiz (2004)
40 Jahre Bluhm Systeme
 Erfolg durch Mitarbeiter-Beteiligung
Seit 1980 praktiziert Bluhm Systeme ein zukunfts-
weisendes Mitarbeiter-Beteiligungsmodell.
Jährlich fließt abhängig von der Ertragslage ein Teil
des Unternehmensgewinnes als Mitarbeiterguthaben
in die Bluhm Leasing GmbH & Co KG.
Für das Jahr 2007 waren dies 28% des Gewinnes.
Bluhm Leasing fungiert als Hausbank für eigene
Investitionen und die von Kunden.
Ihr Kapital summiert sich auf rund 6 Mio. Euro.
Seit 28 Jahren profitiert jeder Mitarbeiter am
Unternehmenserfolg – entweder durch
Anwartschaften (Mitarbeiterguthaben), als stiller
Gesellschafter oder Kommanditist von Bluhm
Leasing.
40 Jahre Bluhm Systeme
 Erfolg durch Direktvertrieb und Kundennähe
Bluhm Systeme verfügt über die größte
Direktvertriebs- und Serviceorganisation in der
gesamten Kennzeichnungsbranche.
Allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz
kümmern sich täglich mehr als 90 Systemberater
und Servicetechniker um die Belange ihrer
Kunden.
Sie bieten systembezogene Beratung vor Ort,
Ingenieurleistungen im Sondermaschinenbau,
technischen Service und einen flächendeckenden
Kundendienst.
Allein 18 Servicestationen in Deutschland
sorgen mit einem eigenen Ersatzteillager für kurze
Reaktionszeiten und schnellen Service.
Bluhm Systeme heute
 bestens gerüstet für die Herausforderungen der
  Zukunft
Kontinuität – Die drei Söhne des Gründers sind in
das Unternehmen eingestiegen und haben
verantwortliche Positionen übernommen.
Innovation – Ein ganzer Stab von Mitarbeitern
befasst sich täglich ausschließlich mit der
technischen Weiterentwicklung unserer Systeme.
Produktivität – Im vergangenen Jahr wurde die
10. Produktionsmaschine für Etiketten in
Deutschland in Betrieb genommen. Arbeitsbreite
20 Zoll.
Wachstum – am Firmensitz in Rheinbreitbach
entsteht 2008 ein vierter Gebäudekomplex mit
einer zusätzlichen Operationsfläche von 5600 qm.
Die bisherige Fläche beträgt 7500 qm.
Investition in den Mitarbeiterstab – Bluhm
Systeme investiert auch künftig in die Aus- und
Weiterbildung seiner Mitarbeiter.
Erfolg – 2008 rückt die Umsatzschwelle von
100 Mio. Euro in greifbare Nähe.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

								
To top